Einladung zu einem Vortrag der VHS Glashütten am 14.3.2017

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

„da läuft mir doch die Galle über!“ „Das geht mir langsam an die Nieren.“ „Ich hab die Nase voll!“ – Wer kennt das nicht? Viele Krankheiten sind auch Ausdruck unserer Seele. Die Psychosomatik ist längst ein anerkannter Behandlungszweig. Bei diesem Vortrag lernen Sie, die Sprache Ihres Körpers besser zu verstehen und selbst effektiv Ihren Teil zum Heilprozess beizutragen.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Vortrag
„Einführung in die Psychosomatik“

am Dienstag, 14.03.2017, 20.00 Uhr,

im Sitzungssaal des Rathauses Glashütten

Referentin: Karin Röhlig, Gesundheitsberaterin für zeitgemäße Naturheilkunde, Phytologie und TAM

Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ölspur in Glashütten

Eine großflächige Ölspur in der Lärchenstraße, der Tannenstraße und der Bayreuther Straße mußte unsere Feuerwehr heute abend beseitigen. Hinweise auf den Verursacher nehmen die Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau (Tel 09279/9990) oder die Polizei-Inspektion Bayreuth-Land (Tel 0921/5062230) gerne entgegen. Foto: Werner Kaniewski

 

Breitband freigeschaltet

Der Breitbandausbau ist abgeschlossen, die Anschlüsse wurden in der Schulstraße im Beisein von Regierungsvizepräsident Thomas Engel und Telekom-Verantwortlichen freigeschaltet. Von rechts nach links: Regierungsvizepräsident Thomas Engel, 1. Bürgermeister Werner Kaniewski, Telekom-Koordinator Friedrich Weinlein, Technischer Telekom-Leiter Christian Mewes, Telekom-Regionalmanager Andreas Rudloff, Gemeinderatsmitglied Werner Schubert. Foto: privat.

Hier die Infos zur Freischaltung:17-02-10 PM gemeinde-neu

Straßenausbaubeitragssatzung

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

keiner will sie, die Straßenausbaubeitragssatzung. Wir haben den Erlaß auch die ganzen Jahre vermieden, weil wir wissen, welche Probleme dahinter stehen. Das Landratsamt, voran mit seinem Landrat, zwingt uns, die Satzung zu erlassen. Tun wir das nicht, ist die Ersatzvornahme angedroht mit Beiträgen, die wir nicht wollen. Der Gemeinderat hat lange mit sich gekämpft, die Satzung aber jetzt erlassen, um vor Ihnen weiteres Übel abzuwehren. Dieses Übel wären bei der Ersatzvornahme durch den Landrat und sein Amt höhere Beiträge gewesen. Wir haben die abgemindert. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Satzung und eine Information vor.

Sie haben jedenfalls die Möglichkeit, bei der nächsten Landtagswahl diejenigen zu wählen, die diese Satzung nicht mehr wollen. Uns als Gemeinde sind leider die Hände gebunden. Keine Partei im Landtag und auch nicht der Gemeindetag haben auf unsere massiven Vorstellungen im letzten Jahr reagiert.

Traurig, aber leider wahr. Die Damen und Herren Abgeordneten haben weder den Bürger noch seine Gemeinden im Vokus.

Hier die Satzung und eine Information

17-01-25 Straßenausbaubeitragssatzung Gemeinde Glashütten

17-01-25Bürgerinformation aktuell