Panel öffnen/schließen

Infos aus der Sitzung vom 20.05.2019

finden Sie hier

Info

über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Glashütten

am Montag, 20.05.2019, im Sitzungssaal des Rathauses Glashütten 

 

Beginn der Sitzung:           

19:00 Uhr

Ende der Sitzung:

19:25 Uhr

 

 

- Öffentliche Sitzung

 

-Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 08.04.2019

 

Die Niederschrift über die Sitzung am 08.04.2019 wird vom Gemeinderat vollinhaltlich genehmigt.

                                                                                                                                                         12 : 0

- Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage und Carport auf Fl. Nr. 207/15 der Gemarkung Glashütten

 

Dem Bauantrag stimmt der Gemeinderat zu.

 

Von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 9 „Baugebiet Hofäcker“ wird Befreiung gewährt für:

 

-      Überschreitung der Baugrenzen in nördlicher Richtung mit dem Haus

-      Überschreitung des Baufeldes für Garage u. Carport in nördlicher u. westlicher Richtung

-      Unterschreitung der Dachneigung auf 22° statt 38° - 45°

                                                                                                                                             12 : 0

-Anpassung des Verwaltungskostenbeitrages für die Wasserversorgung der Gemeinde Glashütten an die Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau für die Jahre 2019 bis 2021

 

Die technische und kaufmännische Betriebsführung für die Wasserversorgung Glashütten wurde seit dem 01.03.2000 der Südwasser GmbH übertragen. Darüber hinaus sind trotzdem noch Arbeiten für die Wasserversorgung Glashütten von der Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau zu erledigen. Für diese Erledigung von Verwaltungsarbeiten hat die Gemeinde Glashütten an die Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau einen jährlichen Verwaltungskostenbeitrag zu zahlen. Dieser wird im 3-jährigen Turnus neu kalkuliert.

 

Nun ist für den Zeitraum von 2019 bis 2021 wieder eine Neukalkulation erforderlich.

 

Der Verwaltungskostenbeitrag wurde unter Berücksichtigung der ausgeführten Tätigkeiten und der hierfür aufgewendeten Arbeitszeit und dem anteiligen Sach- und Betriebsaufwand neu kalkuliert.

 

Für den Zeitraum vom 01.01.2019 bis 31.12.2021 wurde die jährliche Umlage auf 4.150,- € festgestellt.

 

Die Neukalkulation ergab im Vergleich zur vorherigen Umlage eine Kostenerhöhung von 800,- € (vorherige Umlage: 3.350,- €,  neue Umlage: 4.150,- €).

 

Der Gemeinderat nimmt die Berechnung der Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau zur Festsetzung des Verwaltungskostenbeitrages zur Kenntnis und stimmt dieser zu. Der Gemeinderat beschließt, den jährlichen Verwaltungskostenbeitrag für den Zeitraum vom 01.01.02019 bis 31.12.2021 auf nunmehr 4.150,- € anzupassen.

                                                                                                                                                         12 : 0

 

- Anfragen und Informationen

 

Bürgermeister Werner Kaniewski teilt mit, dass das Landratsamt Bayreuth den Haushalt am 16.05.2019 genehmigt hat.

 

In nichtöffentlicher Sitzung wurde Grundstücksangelegenheiten behandelt.

Weitere Nachrichten