Panel öffnen/schließen

Ehrung für Heinz Otto

Der Vorstandsvorsitzende der Heinz-Otto-Stiftung wurde für seine herausragende Arbeit geehrt

 

Seit 2007 hat die Stiftung an Förderzuwendungen 24.625,96 Euro allein an Vereine und Organisationen in der Gemeinde Glashütten ausgegeben.

 

Auf unsere Vereine und Organisationen entfallen dabei 14.475,60 Euro und auf die Gemeinde Glashütten 10.150,36 Euro für die drei Defis im Gehäuse (2012 - € 2.892,55, 2015 - € 3390,31, 2019 - € 3867,50).

 

Dieses Engagement in die Vereine und Organisationen der Gemeinde, aber auch in die Infrastruktur der Gemeinde selbst, ist nicht selbstverständlich.

 

Heinz Otto hat es sich mit seiner Stiftung zum Ziel gesetzt, die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen und Organisation zu unterstützen, auch im Bereich der Ersten Hilfe und hier sind die Gemeinden Ansprechpartner für den Vollzug, wenn es um Defis geht.

 

1. Bürgermeister Werner Kaniewski würdigte Herrn Heinz Otto als einen, der weiß, wo es brennt, der weiß, wo er helfen kann, der weiß, welchem Verein oder welcher Organisation er mit seinen Geldern unter die Arme greifen kann.

 

Er, so der Bürgermeister, weiß aber auch um die Lebensrettung der Menschen und engagiert sich mit der Installation von Defibrillatoren. Der dritte im Gemeindebereich wurde uns heute übergeben.

 

Heinz Otto ist nicht jemand, der nicht oben auf der Tribüne sitzt und pfeift, wenn unten Entscheidungen getroffen werden, so der Bürgermeister.

 

Er ist unten auf dem Spielfeld und spielt mit, er will, daß wir gewinnen.

 

Die Ehrenmedaille der Gemeinde Glashütten kann an Persönlichkeiten verliehen werden, die sich durch langjährige, aktive Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften oder ihr sonstiges Wirken im kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Bereich hervorragende Verdienste erworben haben und der Auszeichnung würdig sind.

 

Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen, Herrn Otto die Ehrenmedaille der Gemeinde Glashütten in Gold für seine hervorragenden Verdienste zu verleihen.

Weitere Nachrichten