Panel öffnen/schließen

Infos aus der Sitzung vom 27.8.2018

lesen Sie aktuell hier

 

Info

über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Glashütten

am Montag, 27.08.2018, im Sitzungssaal des Rathauses Glashütten        

 

Beginn der Sitzung:   

19:00 Uhr

Ende der Sitzung:

19:35 Uhr

 

 

Öffentliche Sitzung

 

- Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 16.07.2018

 

Die Niederschrift über die Sitzung am 16.07.2018 wird vom Gemeinderat vollinhaltlich genehmigt.

 

-Bauanträge

 

- Bauantrag auf Neubau einer Gabionentrennwand auf einer bestehenden Mauer auf Fl. Nr. 73, Gemarkung Glashütten

 

Der Bauherr beantragt den Neubau einer Gabionentrennwand auf einer bestehenden Mauer auf Fl. Nr. 73, Gemarkung Glashütten.

 

Die bestehende Thuja-Hecke und der davor liegende Holzzaun soll entfernt werden.

 

Der Gemeinderat stimmt dem Bauantrag zu.

12   : 0

 

-Bauantrag auf Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage auf Fl. Nr. 176/8, Gemarkung Glashütten

 

Die Eigentümer beantragen den Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage auf Fl. Nr. 176/8, Gemarkung Glashütten.

 

Der Gemeinderat stimmt dem Bauantrag zu.

 

Von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 2 „Südlich des Gemeindeverbindungsweges Frankenhaag“ wird Befreiung gewährt für

 

·         Baugrenzenüberschreitung Wohnhaus Richtung Norden u. Westen

·         Dachneigung Wohnhaus 25° statt 45°-52°

·         Garagenstandort außerhalb der Baugrenze/Baufeldes

·         Dachneigung Garage Flachdach statt Pultdach

·         Dacheindeckung Wohnhaus anthrazit, Garage Bitumendachbahn statt engobierte Pfannen

              12 : 0

 

-BayKiBiG – Anpassung des Basiswertes für die Abschläge 2018

Newsletter 273 - Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

 

Die im Zuge der Tarifverhandlungen zum 01.03.2018 beschlossenen Entgelterhöhungen für die MitarbeiterInnen der Kindertageseinrichtungen sind im derzeitigen Basiswert und im Qualitätsbonus nicht enthalten.

 

Um eine zeitnahe Refinanzierung der gestiegenen Personalkosten sicherzustellen, wurden der Basiswert und der Qualitätsbonus entsprechend der Entwicklung der Personalkosten angepasst.

 

Für die Berechnung der Abschläge im Bewilligungsjahr wurde der Basiswert für die Bildung und Erziehung eines Kindes mit der Buchungszeit von mehr als drei Stunden bis einschließlich vier Stunden von 1.130,38 € auf 1.161,65 € erhöht. Der Qualitätsbonus beträgt neu 61,03 € – vorher 59,39 €.

 

Für die Neuberechnung der Abschläge ist kein Antrag der Träger von Kindertageseinrichtungen erforderlich. Die Gemeinde entscheidet von Amts wegen über die Anpassung.

 

Der Gemeinderat beschließt die Erhöhung der Abschlagszahlungen für 2018.

 

Die gestiegenen Personalkosten für die MitarbeiterInnen der Kindertageseinrichtungen werden somit, laut Newsletter 273 des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales vom 01.08.2018, zeitnah refinanziert.

 

Die bereits ausgezahlten Abschläge (1 und 2) bleiben unverändert. Für den 3. Abschlag zum 15.08.2018 ergeht eine Nachzahlung, der 4. Abschlag wird entsprechend den neuen Werten angepasst.

 

Die endgültige Berechnung des Kindergartenjahres 2018 erfolgt mit der Endabrechnung 2018 im nächsten Jahr.

                                                   12 : 0

 

-  Anfragen und Informationen

 

- 1. Bürgermeister Werner Kaniewski informiert den Gemeinderat über ein Schreiben der Bayerischen Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Kerstin Schreyer zum Thema kommunale Seniorenvertretungen. Der Gemeinderat sieht keinen Handlungsbedarf.

 

- 1. Bürgermeister Werner Kaniewski setzt den Gemeinderat über den Wettbewerb des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen für Landesentwicklung und Heimat „Gütesiegel Heimatdorf 2019“ in Kenntnis.

 

Der Bewerbungsbogen ist jedoch mit über 30 Seiten sehr arbeitsintensiv und der Gemeinderat ist sich einig, die örtliche Kultur ohne diesen Wettbewerb zu pflegen.

In nichtöffentlicher Sitzung werden Grundstücksangelegenheiten behandelt.

Weitere Nachrichten