Panel öffnen/schließen

BEKANNTMACHUNG

über den Beschluss zur erneuten öffentlichen Bürgerbeteiligung gem. § 4a Abs. 3 BauGB i. V. m.
§ 3 Abs. 2 BauGB des Bebauungsplanes Nr. 10 „Glashütten-Hofäcker II“
mit Teiländerung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Glashütten-West“ der Gemeinde Glashütten

 

I.

Der Gemeinderat Glashütten hat in der Sitzung am 29.07.2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 10 „Glashütten-Hofäcker II“ mit Teiländerung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Glashütten-West“ beschlossen. Der Geltungsbereich erstreckt sich auf die Flurnummern 197, 207/7, 210, 211 und der Flurnummer 353/2 jeweils der Gemarkung Glashütten. Die Teiländerung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Glashütten-West“ erfolgt im Bereich der Flurnummer 207/7 und umfasst die Auflösung eines schmalen Grundstücksstreifens an der Süd-West-Ecke des neuen Bebauungsplanes Nr. 10 „Glashütten-Hofäcker II“. In der Sitzung am 30.09.2020 wurden die eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der erneuten Beteiligung der Öffentlichkeit im Zeitraum vom 06.04.2020 – 06.05.2020 nach § 3 Abs. 2 BauGB und die der erneuten

Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange im Zeitraum vom 25.03.2020 – 06.05.2020 nach § 4 Abs. 2 BauGB vom Gemeinderat abgewogen und beschlussmäßig behandelt.


Ein neuer Planentwurf des Bebauungsplanes mit Begründung in der Fassung vom 30.09.2020, von Dipl.-Ing. (FH) Architekt Berthold Hofmann, Breslauer Str. 2, 95349 Thurnau, in dem die gefassten Beschlüsse eingearbeitet worden sind, wurde in der Sitzung am 30.09.2020 vom Gemeinderat gebilligt und eine erneute Auslegung des Bebauungsplanentwurfes gem. § 4a Abs. 3 BauGB i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. Stellungnahmen können nach § 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB i. V. m § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden. Die Dauer der Auslegung und die Frist zur Stellungnahme wird nach § 4a Abs. 3 Satz 3 BauGB angemessen auf drei Wochen verkürzt.
Der Bebauungsplan Nr. 10 „Glashütten-Hofäcker II“ wird im beschleunigten Verfahren nach § 13b BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.


II.

Der Planentwurf mit Begründung kann in der Zeit vom 09.11.2020 bis 30.11.2020 in der Verwaltungsgemeinschaft Mistelgau, Bahnhofstraße 35, 95490 Mistelgau, Zimmer 3.05, während der Geschäftszeiten eingesehen werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Gleichzeitig ist Gelegenheit zur Äußerung gegeben. Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während der Geschäftszeiten zur Niederschrift abgegeben werden. Stellungnahmen, Bedenken und Anregungen können nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden (§ 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB).
Der Flächennutzungsplan der Gemeinde Glashütten wird im Wege der Berichtigung in Verbindung mit § 13a Abs. 2 Nr. 2 BauGB angepasst. Der Planentwurf der Berichtigung in der Fassung vom 30.09.2020, erstellt durch Dipl.-Ing. (FH) Architekt Berthold Hofmann, Breslauer Str. 2, 95349 Thurnau liegt im oben genannten Zeitraum ebenfalls mit aus. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan und der Änderung unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Bebauungsplanänderung nicht von Bedeutung ist.


Folgende umweltrelevante Informationen sind verfügbar:
– Stellungnahme des Wasserwirtschaftsamtes Hof zu Oberflächengewässer, Abwasserentsorgung und Gewässerschutz
– Stellungnahmen des Landratsamtes Bayreuth zu Immissionsschutz, Wasserrecht, Naturschutz
– Stellungnahme vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zu Schutzgut Boden, Fläche
– Schallschutzgutachten von um/welt, Nürnberg vom 06.11.2019 und 30.09.2020 zu Schutzgut Mensch
– Bewertung der Rechtanwaltskanzlei F.E.L.S zu Naturschutz/Ausgleich im vorliegenden Bauleitplanverfahren
– Verkehrserhebung durch GEOVISTA GmbH vom 09.07.2020
– Berechnung Regen-Rückhaltevolumen Ing.- Büro Pongratz, Nürnberg zu Schutzgut Wasser und Boden


Zudem sind der Planentwurf mit Begründung und die umweltrelevanten Informationen auf der Homepage der Gemeinde Glashütten unter www.glashuetten.de im genannten Zeitraum einsehbar.


Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „DatenschutzrechtlicheInformationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Gemeinde Glashütten Glashütten, 30.10.2020
Gez. Sven Ruhl, 1. Bürgermeister