Infos über die Sitzung des Gemeinderates am 26.3.2018

finden Sie hier:

Öffentliche Sitzung

-Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 19.02.2018

Die Niederschrift über die Sitzung am 19.02.2018 wird vom Gemeinderat vollinhaltlich genehmigt.

-Bauanträge

Bauantrag auf Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Garage auf Flur-Nr. 206 der Gemarkung Glashütten, Frankenhaager Str. 12.

Die Eigentümer stellen Antrag auf Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Garage auf Fl. Nr. 206, der Gemarkung Glashütten.

Dem Bauantrag stimmt der Gemeinderat zu. 10 : 0

Von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 9 „Hofäcker“ wird Befreiung gewährt für

– Versetzung der Garagenfläche
– Garagenbau teilweise außerhalb des Baufeldes
– Garage mit Flachdach anstatt Satteldach mit Neigung annähernd wie Hauptdach
– Garagendach bekiest anstatt naturrote Ziegel bzw. rote Betondachsteine
– Dacheindeckung Betondachsteine anthrazit statt naturrote Ziegel bzw. rote Betondachstein
Den Abweichungen vom Bebauungsplan stimmt der Gemeinderat zu.

Bauantrag auf Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage und Carport auf Flur-Nr. 206/4 der Gemarkung Glashütten, Frankenhaager Str. 14.

Die Eigentümer stellen den Antrag auf Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage und Carport auf Fl. Nr. 206/4, Gemarkung Glashütten.

Dem Bauantrag stimmt der Gemeinderat zu. 10 : 0

Von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 9 „Hofäcker“ wird Befreiung gewährt für

– Hausbebauung teilweise außerhalb der Baugrenze
– Überschreitung der Garagen-/Carportbaugrenzen
– Garage-/Carport mit Flachdach anstatt Satteldach mit Neigung annähernd wie Hauptdach
– Dacheindeckung Haus in Anthrazit statt naturrote Ziegel, bzw. rote Betondachsteine
– Überschreitung der Kniestockhöhe um 15 cm im Dachgeschoss des Wohnhauses

Den Abweichungen vom Bebauungsplan stimmt der Gemeinderat zu.

-Bauantrag auf Errichtung eines Carportes, 5 Fertigteilgaragen und 2 Fertigteilanbauten auf Fl. Nr. 536/2, Gemarkung Glashütten, Erlenweg 5.

Der Eigentümer stellt den Antrag auf Errichtung eines Carportes, 5 Fertigteilgaragen und 2 Fertigteilanbauten auf Fl. Nr. 536/2, Gemarkung Glashütten. Die notwendigen Abstandsflächen wurden von den Nachbarn, Herrn Kurrent und Frau Garreis durch Zustimmung gem. Art. 6 Abs. 2 BayBO zur Abstandsflächenübernahme übernommen.

Beschluss
Dem Bauantrag stimmt der Gemeinderat zu. 9 : 0

Von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 1 „Siedlung am Kuhplatz“ wird Befreiung gewährt für

– Carport und Garagen mit Anbauten außerhalb der dafür vorgesehenen Fläche
– Dacheindeckung Carport mit Trapezblech statt rostbraunem Wellasbest bzw. Dachpappe
– Dachneigung bei den Garagen 15° statt 8°
– Dacheindeckung Betondachsteine schwarz statt rostbraunem Wellasbest bzw. Dachpappe

Den Abweichungen vom Bebauungsplan stimmt der Gemeinderat zu.

Marco Bernt hat nicht an Beratung und Abstimmung teilgenommen

Bauantrag zum Anbau einer Werkstatt auf Flur-Nr. 189/4 Gemarkung Glashütten

Bis zu Beginn der Sitzung lag der Bauantrag nicht vor, dieser TOP entfällt.

Sanierung Fußboden in der Küche der Kita im 1. OG

Der Fußboden bedarf hier einer Sanierung, nachdem er sich so langsam löst. Die Fläche beträgt 13 qm. Außerdem müssten hier – und an verschiedenen anderen Stellen in der Kita – Malerarbeiten stattfinden.

Der Gemeinderat stimmt der Fußbodensanierung zu. Ebenso ist er damit einverstanden, dass in Teilbereichen Malerarbeiten durchgeführt werden.

Der Bürgermeister wird beauftragt, die Aufträge entsprechend der wenigstnehmenden Angebote zu erteilen. 10 : 0

Beschlussfassung über die Aufstellung der Vorschlagsliste der Schöffenwahl 2019 – 2023 für das Landgericht und für das Amtsgericht Bayreuth

Im Jahr 2019 sind die Schöffen des Landgerichts und des Amtsgerichts Bayreuth für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 zu wählen.

Die Gemeinde Glashütten hat dem Amtsgericht Bayreuth bis zum 05.06.2018 geeignete Personen vorzuschlagen.

Folgende Personen haben sich als Schöffen beworben:

– Frau Dagmar Freyberger, Wirtschaftsdiplom-Betriebswirtin (VWA), Unternehmens- u. Personalberaterin, Wirtschaftsmediatorin, Am Roten Berg 15, 95496 Glashütten.

Der Gemeinderat beschließt, dem Amtsgericht Bayreuth folgende Vorschlagsliste der aufgeführten und in der Gemeinde Glashütten wohnhaften Personen vorzuschlagen:

Die Verwaltung wird damit beauftragt, die aufgestellte und beschlossene Vorschlagsliste für eine Woche zu jedermanns Einsicht auszulegen um eine Einspruchsmöglichkeit zu geben. Danach ist die Liste an das Amtsgericht Bayreuth zu übersenden.
10 : 0
5. Anfragen / Informationen

Der Bürgermeister informiert,

-dass die EU eine Förderung von WiFi-Hotspots für Kommunen anbietet, Unterlagen werden den Gemeinderatsmitgliedern zugesandt.

-über die Vorstellung des neuen Vereins J. A. Z., (Jung und Alt zusammen), der sich für die Betreuung von älteren Mitbürgern einsetzt – der Verein wird gefördert durch das Bayer. Staatsministerium für Arbeit und Soziales.

-dass in Niederbayern ein Pilotversuch mit Lärmdisplays – bei Motorradfahrerlärm erfolgreich beendet wurde. Das Innenministerium stellt den Kommunen anheim, solche Geräte anzuschaffen. Allerdings kostet ein Gerät 20.000 Euro.

Bürgermeister Kaniewski stellt hierzu fest, dass die Lärmsituation von der Staatsstraße in einem gemeindefreien Gebiet ausgeht. Es ist daher ausschließliche Aufgabe des Staates, die Bürgerschaft vor derartigem Lärm zu schützen. Soweit das Gerät etwas hilft, möge daher die Straßenbauverwaltung ein solches Gerät aufstellen. Der Bürgermeister wird sich hierzu an das Landratsamt wenden, der Gemeinderat stimmt dem zu.

In nichtöffentlicher Sitzung werden Vertragsangelegenheiten und Auftragsvergaben behandelt.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.